Blogs

Saison-Update

Mit meinen Laufberichten bin ich leider ziemlich im Verzug. Was das zügige Erledigen von richtiger „Schreibtischarbeit" anbelangt, merke ich den Unterschied zwischen Mama-Sein und Nicht-Mama-Sein sehr deutlich. Schon längst ist meine Tochter so weit, dass sie gerne mittippen möchte, wenn ich mit dem Laptop neben ihr sitze. Konzentriertes Arbeiten wird immer schwieriger, und wenn sie schläft, gibt es zunächst jede Menge anderer Dinge zu erledigen, die dann meistens so lange dauern, bis sie wieder munter ist.

Weiterlesen

Podcast - English for the Long Run

Vor kurzem hatte ich das Vergnügen, mich mit Monique Lambie aus Spanien über Ultra-Running, Training als Mutter, Laufen in Österreich und in Israel, sowie über vieles mehr auf Englisch zu unterhalten. Die Podcast-Folge von „English for the Long Run" kann man unter folgendem link nachhören: https://www.ivoox.com/ep-9-veronika-haas-from-austria-about-running-audios-mp3_rf_92433988_1.html

Weiterlesen

Running-Child-Balance

Ende April 2022: ziemlich genau ein halbes Jahr nach der Geburt meiner Tochter stehe ich beim Tavor Halbmarathon zum ersten Mal wieder mit „Biss" am Start. Ich möchte nicht mehr nur gut ins Ziel kommen, sondern auch so schnell wie möglich, nicht nur „mal schaun", sondern auch „mal beißen", wenn’s zwischendurch anstrengend wird. Ich hoffe, dass sich das angepasste Training der letzten Wochen bezahlt macht und ich diesmal vor dem typischen Eingehen zum Schluss verschont bleibe.

Weiterlesen

2x Meer - Dead Sea Run und Tel Aviv Marathon

Nach einer ungewohnt langen Wettkampfpause von rund 16 Monaten war es am 4. Februar endlich wieder so weit - ein erster Halbmarathon nach der Schwangerschaftspause. Abgesehen davon, dass in der unmittelbaren Zeit nach der Geburt von richtigem „Training" nicht wirklich die Rede sein kann, hing es in den letzten Monaten in erster Linie von meiner Tochter ab, wieviel Zeit ich tatsächlich zum Laufen nutzen konnte. Dafür waren meine Erwartungshaltungen für einen flachen Halbmarathon (der noch nie meine Stärke gewesen war) sehr gering: vielleicht 1:50, wenn’s gut geht, ein bisschen schneller; jedenfalls weit entfernt von meinen früheren Zeiten unter 1:30.

Weiterlesen

Schwanger - auch eine Art Marathon...

Lange Zeit war es ruhig auf meiner Homepage. Der letzte Blog-Eintrag liegt fast 11 Monate zurück, und auch bei Wettbewerben war ich 2021 nicht anzutreffen. Der Grund dafür war weder Corona noch eine langwierige Verletzung, sondern der allerbeste Grund, den eine Laufpause für eine Frau haben kann: schwanger zu sein, Mutter zu werden! Zwar bedeutet eine Schwangerschaft nicht von vornherein, auf Laufen - und schon gar nicht auf Bewegung - verzichten zu müssen, für ein intensives Intervalltraining oder einen langen Ultra-Bewerb ist es aber ganz gewiss nicht die ideale Zeit.

Weiterlesen

Nahal Sorek - Nature Reserve

Am letzten Wochenende war endlich wieder Zeit für einen längeren Trail-Lauf. Der Sonntag hat sich mittlerweile als bester Wochentag herausgestellt, um die Nationalparks, Wälder und sonstige Plätze in Israel zu erkunden. Während am Samstag bzw. Shabbat bei schönem Wetter alle Leute draußen sind - am Meer, im Wald und in den Parks picknicken und Barbecue grillen, ist es am Sonntag, der hier schon wieder ein Arbeitstag ist, angenehm ruhig. Eine Strecke - nicht allzu weit von Tel Aviv entfernt - hatten wir bereits ins Auge gefasst - die Challenge-Strecke der Jerusalem Mountain Ultra Tour (JMUT).

Weiterlesen

Spinat-Golatschen

Zutaten: Teig: 250g Dinkelmehl 120g glattes Weizenmehl 1 Packerl (ca. 2 EL) Trockenhefe 1 1/2 TL Kristallzucker 100-150ml lauwarmes Wasser 50ml Olivenöl 1 Ei ca. 1 gestrichener TL Salz Fülle: 500g Tiefkühlspinat, aufgetaut 2 Zwiebel (violett - passt farblich besonders gut) 4 Knoblauchzehen Salz, Pfeffer 2 EL Sesam 2 TL Chilli (eventuell Schafskäse) Außerdem: Olivenöl Mehl 1 verquirrltes Ei zum Bestreichen Sesam zum Bestreuen Zubereitung: 1. Für den Teig: Mehle, Trockengerm, Zucker, Salz in einer großen Schüssel gut vermischen, dann - unter kontinuierlichem Mixen mit dem Knethaken - lauwarmes Wasser, Olivenöl und das Ei hinzufügen.

Weiterlesen

Hakedoshim Forest- Erster Ausflug nach dem lockdown

Seit einem guten Monat habe ich die derzeit außergewöhnliche Möglichkeit in Israel zu sein. Bis 8.2. war aber auch hier lockdown Nr. 3; trotz hoher Impfquote waren/sind die Infektionszahlen weiterhin sehr hoch geblieben, und aus diesem Grund war es in den letzten Wochen leider nicht möglich, das Land ישראל zu erkunden, das mit einer Fläche von 20.991 km² zwar nicht durch seine Größe, jedoch durch seine Vielseitigkeit besticht - so viel, kann ich bereits bestätigen.

Weiterlesen

Apfelbrot

Das Rezept für diese Apfelbrote ist sehr einfach und ist eine geschmackvolle, gesunde Alternative zu gekauften Müsliriegeln, die bekanntlich oft zu einem Großteil aus zugesetztem Zucker bestehen. Ich forme meistens, wie am Foto, einige kleine Brote und friere einen Teil auf Vorrat ein. Wenn man Lebenkuchengewürz hinzufügt, bekommt es zusätzlich eine weihnachtliche Geschmacksnuance. Zutaten: 750g Äpfel 250g Rosinen (wer keine Rosinen mag, kann z.B. Cranberries verwenden oder halb/halb machen)

Weiterlesen

Workout-Sammlung

Als es im März 2020 zum „ersten lockdown" kam, habe ich die TeilnehmerInnen meiner Sportkurse zumindest mit kurzen Workout versorgt, die sich leicht auch alleine im Home-Office machen lassen. Hier die gesammelten „E-Practices" (als sportliches Pendant zum „E-Learning"): 💪 E-PRACTICE - Nr. 1 💪 indoor, am besten mit Matte, ca. 10min. 1min. lockeres Laufen am Platz: Schultern kreisen, Arme kreisen 1min. Hampelmann 1min. Laufen am Platz mit Anfersen 1min. Laufen am Platz mit Kniehub 40 schöne, saubere Kniebeugen (nicht hudeln!

Weiterlesen